Temporeiches Spiel nahe der polnischen Grenze

weibliche B-Jugend: Koweg Görlitz - NSG RIO 24:32 (15:16)

Das Spiel stand für Koweg Görlitz unter keinen guten Stern. Es waren keine Schiedsrichter angereist.Der Trainer griff zur Pfeiffe und leitete das Spiel mit manchmal schwierigen Entscheidungen. Trotzdem Kompliment. Ebensogut hätte die Partie neu angesetzt werden müssen. Mit dem Wissen des eigenen Spielvermögens aber auch, dass im letzten Spiel zu viele Fehler zu sehen waren, wollten die B-Mädchen der NSG RIO in Görlitz nicht wieder die selben Fehler machen und bis zum Ende Konzentriert auftreten. Es sollte ein von der Anlage her ein völlig anderes Spiel werden.

Die Gastgeberinnen sahen ihre Chance dem Gast ihr schnelles Spiel aufzuzwingen. Dieses taktische Mittel beherrschten beide Teams am Sonntagvormittag gut.RIO hatte aber den längeren Atem und entschied die Partie in der zweiten Halbzeit deutlich für sich.

Die Vertretung aus Riesa/Oschatz erzielte nach Anpfiff den ertsten Treffer.Im Gegenzug der Ausgleich. Es schien als wolle Görlitz keineswegs das Spiel kampflos herschenken. Die NSG erzielte zwar immer die Führung, ließ im Anschluß aber einfache Treffer zu und beim 8:9 Auszeit für Riesa/Oschatz. Es besserte sich nicht viel im Rückzugsverhalten, so standen die Mädels zu spät in der Abwehr und der Koweg-Angriff setzte weiter auf hohes Tempo.Im defensiven Abwehrverhalten ließ man die eigene Torfrau ein ums andere Mal schlecht aussehen. Bis zum Pausenpfiff hatte man mit 16:15 leicht die Nase vorn.In der Pause sah man der RIO-Vertretung ihre Verunsicherung an.Wie sie die Informationen aufnahmen und umsetzten um besser im Spiel zu sein,war dann beeindruckend, zu sehen.

Görlitz konnte mit Anwurf die Chance nicht nutzen um auszugleichen. Die Gästevertretung wurde Spielbestimmend und konnten nach dem 19:17 einen Zwischenspurt hinlegen und auf 29:21 enteilen. Der Grund dafür: Gut aufgelegte Torhüterinnen und eine sehr gut stehende Abwehr, die Görlitz in Verlegenheit brachte. Auch in Unterzahl kämpften die Mädels um den Sieg.

Am Ende ein doch deutliches Ergebnis mit 32:24.

In Görlitz mit dabei: A.Schneese; M.Barth; S.Schwager 1; L.Bormann 3; L.Nitzsche; E.Eckert 2; T.Krzikalla 2; K.Schmidt 3; J.Hessel 13/1; A.Rillich 4; S.Witecy 3

nächster Spieltag Männer

nächster Spieltag Frauen

Wednesday the 23rd. Design: Hostgator Coupon.
Copyright 2012

©