Nicht immer eine volle Bank ist entscheidend über Sieg oder Niederlage

weibliche B-Jugend: NSG RIO - SG Pirna/Heidenau 31:14 (13:9)

Vor Spielbeginn deutete diese Begegnung auf ein Spitzenspiel der Sachsenliga-Jugendlichen hin.Die Kontrahenten belegen in der laufenden Saison die Plätze zwei und drei ohne Punktverlust.Die Betrachter erwarteten eine spannende Auseinandersetzung. Heidenau konnte auf eine volle Bank zurück greifen,die NSG RIO mußte wieder umstellen und hatte nur Zehn Spielerinnen zur Verfügung.Im Nachhinein betrachtet hatte dies auch etwas positives.Jede Spielerin mußte sich für ihre Mannschaft mit Ehrgeiz und Leidenschaft einsetzen.

Die Abwehr war gut auf des Gegners Rückraum eingestellt,konnte anfangs die platziert geworfenen Tore nicht unterbinden. Bis zum 7:6 Mitte der ersten Halbzeit war es das Spiel was man erwartet hatte.Sicherheit in dieser Phase gaben die Torhüterinnen im RIO-Gehäuse.Sicher gehaltene Würfe und sofortiges Umkehrspiel brachte eine 13:9 Pausenführung.
Entscheidend im ersten Abschnitt war die Torgefärlichkeit von allen Positionen,daran sollte festgehalten werden. Über die schnelle Mitte und das Kombinationspiel mußte weiter für Torgefahr gesorgt werden. Wie die RIO-Damen dies umsetzten,der vorgegeben Taktik treu blieben, war vom Gegner mit Unsicherheiten und Ballverlusten registriert worden.Die Abwehr konnte die Würfe aus dem Rückraum blocken und zum Gegenstoß ansetzen. Dies war ein Argument warum man auf 25:11 enteilen konnte.Selbst der schmale Kader hat bewiesen,dass sie dieses Spiel gewinnen wollten.Einfache Kreuzbewegungen,Tempogegenstöße und gutes Verschieben in Unterzahl brachten die Vorentscheidung und einen Zwischenstand von 23:10.Die SG Pirna/Heidenau hatte nur zwei Spielerinnen von RIO auf ihrer ,,Karte''was ihr Fehler zu sein schien. Die Gastgeberinnen hatten immer die passende Antwort parat,auch beim kurzeitigen Verletzungsbedingten Ausfall von J.Hessel blieben die Mädels ihrer spielerischen Linie,von L.Bormann vorgegeben,treu.Natürlich bekam man auch einfach Tore durch Unkonzentriertheiten,aber bei der deutlichen Führung konnte man dies verschmerzen.Der Endstand von 31:14 war von keinem in dieser Höhe erwartet.

Für die NSG RIO spielten:
A.Schneese, M.Barth beide TW
S.Schwager,L.Bormann 1,L.Nitzsche 1, E.Eckert,T.Krzikalla 7,J.Hessel 10/3,A.Rillich 5,s.Witecy 4

nächster Spieltag Männer

nächster Spieltag Frauen

Saturday the 24th. Design: Hostgator Coupon.
Copyright 2012

©