Home

Leistungsgerechtes Unentschieden

13. Spieltag VLF: SC Riesa JT – SV Rotation Weißenborn 25:25 (13:11)

Zum ersten Heimspiel der Rückrunde empfing das Riesaer Juniorteam den Absteiger aus der Sachsenliga und aktuellen Tabellenzweiten SV Rotation Weißenborn und trennte sich in einer umkämpften Partie 25:25 Unentschieden. Unterlag man im Hinspiel noch deutlich, so bewiesen sich die Riesaer Mädels mit Verstärkung aus dem Nachwuchs diesmal als ebenbürtiger Gegner und hatten auch die Chance zum Sieg.

 

Zu Beginn legten jedoch die Gäste stetig mit einem Tor vor, was die Sportstädterinnen unmittelbar wieder ausglichen. In dieser frühen Phase gelang es zunächst nicht die energische Mitte-Spielerin der Gäste in den Griff zu bekommen, welche immer wieder klug ihre Mitspielerinnen einsetzte oder selbst abschloss. Im eigenen Angriff übernahm dafür  Julia Funke mehrfach die Verantwortung, deren Würfe von der gegnerischen Torfrau kaum zu entschärfen waren und mit 9 Toren entscheidenden Anteil am Punkterfolg hatte. Zur Hälfte der ersten Halbzeit entschied sich Trainer Daniel Reddiger Weißenborns gefährlichste Spielerin aus dem Spiel zu nehmen und im Angriff etwas umzustellen. Diese Maßnahmen fruchteten und die Gastgeberinnen setzten sich bis zur Pause leicht mit 2 Toren auf 13:11 ab.

Danach erhöhten die Riesaerinnen sogar ihren Vorsprung beim 15:11 und 16:12 auf 4 Tore. Doch Weißenborn bewies seine Klasse und blieb davon unbeeindruckt. Im Riesaer Spiel kam nun immer mehr Sand ins Getriebe, die Angriffe wurden nicht konsequent genug abgeschlossen und die Abwehr offenbarte immer mehr Löscher. Die Gäste kämpften sich langsam wieder ran und beim 19:19 war alles wieder offen. Auch eine Auszeit in der 44. Minute konnte daran nichts ändern. Es gelang dem Gegner sogar kurze Zeit später mit 21:20 in Führung zu gehen. Nach 3 Riesaer Toren in Folge, begünstigt durch Zeitstrafen auf Seiten der Gäste, gelang noch einmal eine 2-Tore-Führug (23:21, 24:22). Doch Weißenborn gab nicht auf, glich erneut zum 24:24 aus, da im Riesaer Angriff nicht mehr viel zusammen lief. Riesa legte noch einmal vor, aber dies reichte nicht. Die Gäste erzielten den Ausgleichstreffer 90 Sekunden vor Schluss. Leider gelang es den Riesaer Mädels nicht in der verbleibenden Zeit, obwohl Weißenborn noch eine Zeitstrafe kassierte, eine klare Torchance zu erarbeiten. So verrannen die Sekunden, die Schiedsrichter hoben schnell den Arm zum Zeitspiel und über den Block musste geworfen werden. Der Ball fand den Weg aber nicht mehr ins Tor, womit am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden zu Buche stand.

Vielleicht wäre noch mehr drin gewesen, aber mit diesem Punktgewinn können die Sportstädterinnen gut leben.  Das Ziel in der Rückrunde ungeschlagen zu bleiben, ist somit immer noch erreichbar. Nächstes Wochenende reist das Juniorteam nach Radebeul, gegen die man im Hinspiel nach einer durchwachsenen Leistung knapp gewonnen hatte.

SC Riesa JT: Susanne Iwan (2/1), Virginie Wachs, Lisa-Marie Krille (1), Melanie Löschke (2), Claudia Hofmann, Sandra Liebe (4), Francie Hirth (3), Maria Loose (1), Julia Funke (9), Lena Bormann (3/2), Anna Schneese

nächster Spieltag Männer

nächster Spieltag Frauen

Friday the 28th. Design: Hostgator Coupon.
Copyright 2012

©